Veterinärdienst aktuell

Trichinenuntersuchung beim Nutria

Die auf Bundes- und Landesebene geforderte intensivere Bejagung von Nutrias möchte auch der Landkreis Harburg unterstützen. Der Veterinärdienst setzt daher ab dem 01.03.2019 für Privatpersonen die Erhebung von Gebühren für die Trichinenuntersuchung beim Nutria aus .Die Gebührenaussetzung gilt für Proben von Nutrias, die im Landkreis Harburg erlegt wurden sowie für Proben, die von Jägerinnen und Jägern eingereicht werden, die im Landkreis Harburg wohnen.

Wie bereits im Mitteilungsheft 2019 berichtet, ist die Trichinenuntersuchung nach Art. 2 der Durchführungsverordnung (EU) 2015/1375 verpflichtend. Nach § 6 Abs. 2 Satz 1 der Tierische-Lebensmittel-Überwachungsverordnung (Tier-LMÜV) kann der Veterinärdienst Jägerinnen und Jägern bei Vorliegen der dort genannten Voraussetzungen (lediglich) die Entnahme von Trichinenproben vom Wildschwein und Dachs übertragen. Dies hat zur Folge, dass die Entnahme von Trichinenproben beim Nutria ausschließlich durch amtliche Tierärztinnen und amtliche Tierärzte erfolgen darf. Die Kosten für die Probenentnahme belaufen sich derzeit auf 2,86 Euro je Tier (ab 01.04.2019: 2,95 Euro). Diese Gebühr ist weiterhin zu zahlen. Es entfällt lediglich die Gebühr für die Untersuchung von bisher 5,00 Euro. Der Nachweis (z.B. Quittung), dass die Probe von einer/m amtliche/n Tierärztin/Tierarzt geschnitten wurde, ist bei der Abgabe beizufügen.

Schießstand Garlstorf

Termine

12.12.2019: weitere Belehrung für Aufsichten mit Jagdschein [mehr]

18.01.2020: Revierübergreifende Hegejagd, Elbmarsch

28.01.2020: JAGD & HUND 2020 28.01. - 02.02.2020 [mehr]

Wildunfall

Mähtot...

Direkt zu..

Leinenpflicht

© 2019 - Jägerschaft Landkreis Harburg e.V.